The flying Condors
-   D i s k o t h e k e r   G b R   -
Harald & Andrea Schulze * Kurt - Fahr - Straße 3 * D - 78 333 Stockach

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Geschichte

Man schrieb den 13. August. Der Vollmond schien friedlich auf das alte Schloss der Herren von Knatterbach.

Alles schlief, die beiden Doggen des Schlossherrn, die Haushälterin RUTH, der Butler Johann und die Geliebte des letzten Grafen von Knatterbach, die schöne UTE.

RUHE war ins Schloss eingekehrt. Es war kurz vor Mitternacht. Die alte Schrank - UHR schlug 12 mal. Johann wachte plötzlich auf. Gespannt lauschte er ins Dunkel des Zimmers hinein. Da ! Die TUER quietschte und ächzte in den Angeln. Mutig richtete sich Johann in seinem Bett auf, stand auf, zog sich seinen Morgenmantel über und setzte seinen HUT auf. Leise schlich er zur TUER hinaus in den holzvertäfelten Gang. Hell schien der Mond durch das Fenster am Ende des Flurs.

HEUT, vor zehn Jahren war die Gräfin gestorben. Und seither, sagt man, spuke ihr Geist im Schloss herum. Johann war ihr immer TREU ergeben und trauerte seiner Herrin noch HEUT nach. Bereits eine Woche nach ihrem Tod hatte sich der Graf eine Geliebte ins Schloss geholt, die rothaarige UTE mit den REH - braunen Augen und den furchtbar langen Beinen. Johann schlich den Gang entlang und schob seinen HUT in den Nacken. Aus der TRUHE am Ende des Flurs drangen seltsame Geräusche. Johann griff nach der RUTE, die noch vom letzten Nikolausabend an der Wand lehnte. Vorsichtig öffnete Johann den Deckel der TRUHE. In dem Augenblick schlug die UHR viertel eins. Hinter ihm schlug eine TUER zu. Doch mutig blickte Johann in die TRUHE.

Auf Stroh und HEU gebettet lag dort geknebelt die Haushälterin RUTH. Angstvoll, aber auch glücklich, blickte sie Johann entgegen. Gerade in dem Augenblick, als Johann RUTH die Fesseln abnehmen wollte, erschien im Flur die rothaarige UTE. Sie war nur dürftig mit einer durchsichtigen Bluse bekleidet und der kurze Lederrock zeigte ihre Beine in voller Länge. Im schwachen Mondlicht wirkte UTE wie eine HURE von der Reeperbahn.

Die alte RUTH schrie laut auf, als UTE mit einem Messer auf Johann zuging. Geistesgegenwärtig packte der Butler die Geliebte und sperrte sie in die TRUHE, aus der RUTH inzwischen gestiegen war. Dann schloss er die TRUHE ab. Soll sich der Graf darum kümmern, wenn er morgen wieder aus der Stadt zurück kommt.

Noch etwas blass ging die gute UTE zurück in ihr Zimmer. Auch Johann schlurfte zurück in seine Kammer, den HUT immer noch auf dem Kopf. Leise schloss er seine TUER und wieder war RUHE ins Schloss eingekehrt.

Spielanleitung

Teilnehmer : 2 Gruppen à 5 Personen
1 Spielleiter
1 Schiedsrichter
Zuschauer

Zubehör : 10 Stühle für die Spieler
2 x 5 DIN A 4 große Kartons mit den Buchstaben

Die beiden Gruppen setzen sich auf die in einer Linie nebeneinander stehenden Stühle, Blickrichtung zum Publikum. Jeder Mitspieler erhält einen Buchstabenkarton. Jede Gruppe versucht, mit Hilfe der 5 Buchstaben, die vom Spielleiter z. B. durch Klingelzeichen angekündigten Worte nachzuschreiben. Die Gruppe, die das Wort als erste richtig geschrieben hat, erhält einen Punkt ( Umlaute z.B. ue ).

Bei dem in dem Stück vorkommenden Namen „Johann“ müssen sich die Mitspieler so schnell wie möglich von ihren Plätzen erheben. Auch hier erhält die Gruppe, die zuerst komplett steht einen Punkt.

Die nachzuschreibenden Worte sind im Text mit großen Buchstaben geschrieben, das Wort „Johann“ ist unterstrichen.

Die 5 Buchstaben lauten : T R U H E

Viel Spaß beim Nachspielen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unsere Kontaktadressen


The flying Condors - Diskotheker GbR -

Harald und Andrea Schulze, Kurt - Fahr - Straße 3, 78 333 Stockach

Telefonnummer : ( 0 77 71 ) / 91 78 73 Telefaxnummer : ( 0 77 71 ) / 91 78 73

E - Mail : info@the-flying-condors.de